Regeneration statt Degeneration

Regeneration statt Degeneration

Der menschliche Körper regeneriert fortwährend mit hoher Geschwindigkeit. Ständig wer­den Zellen alt und sterben ab, im gleichen Maße können neue entstehen. Dies gilt auch für das Gehirn- und Nervensystem. Für einen Regenerationsprozess benötigt der Körper – je nach Alter und Stärke der Belastung – zwischen Wochen, Monaten und mehreren Jahren. Dann sind die belasteten Körperzellen durch neue, junge Zellen ausgetauscht. Diese sind potentiell genauso leistungsfähig wie die eines Kindes oder eines Jugendlichen.

Besonders interessant ist in diesem Zusammenhang die enge Verbindung zwischen dem Darm, dem Nervensystem und unserem Gehirn, die sogenannte Darm-Hirn-Achse. Unser Verdauungstrakt enthält rund 500 Millionen Nervenzellen, die über den Nervus Vagus (den Entspannungsnerv) in einer ständigen Verbindung mit dem Gehirn stehen. Bemerkenswer­terweise fließen dabei etwa 90% der Informationen vom Darm an das Gehirn. Die Gesund­heit unseres Darms ist also wesentlich für das Funktionieren unseres Gehirns verantwort­lich. Auch die neuere Forschung bestätigt Zusammenhänge zwischen dem Zustand des Darms und der Entstehung von Erschöpfungszuständen, Depressionen, Alzheimer, Par­kinson, Multipler Sklerose und vielen anderen Erkrankungen.

 

 

Die 3 Säulen Ihrer Gesundheit:

Säule 1: Reduktion von Stressoren

Stressreduktion: die Weltgesundheitsorganisation WHO hat Stress zu einer der Hauptge­sundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Dauerhafter Stress verbraucht die Energie­reserven des Körpers und schädigt über die Stresshormone Cortisol und Noradrenalin die Zusammensetzung der Darmflora.

Geistige und körperliche Aktivität: Regelmäßige geistige Aktivität fördert die Verschal­tung der Nervenzellen (Synapsen). Regelmäßiger moderater Sport wirkt entzündungshem­mend, vor allem bei „silent inflammations“, unbemerkt verlaufenden chronischen Entzün­dungen.

Basische Vitalkost: Eine ausgewogene frische, nährstoffreiche Ernährung mit schonend verarbeiteten Lebensmittel ist essentiell für den Erhalt eines gesunden Körperstoffwechsels. Dabei sollte auf Kristallzucker, industriell verarbeitete Lebensmittel, Alkohol sowie das Ge­nussmittel Tabak verzichtet werden.

ule 2: Erhaltung der Darmgesundheit

Darmsanierung: Der Darm ist die zentrale Schaltstelle des menschlichen Organismus. Im Darm werden unter anderem die Vorstufen für die Neurotransmitter (Nervenbotenstoffe) Serotonin (Wohlfühl- bzw. Belohnungshormon), Dopamin (Glückshormon) und GABA (Anti-Stress-Hormon) gebildet.

Empfehlenswert ist die Einnahme von Pro- und Präbiotika. Die Probiotika unterstützen die Bildung einer gesunden Darmflora. Präbiotika sind unverdauliche pflanzliche Faserstoffe, die den guten Darmbakterien als Nahrung dienen.

Toxinausleitung: Giftstoffe aus der Umwelt (Schwermetalle, Pestizide – das viel diskutierte Glyphosat, Mikroplastik etc.), aber auch aus körpereigenen Stoffwechselprozessen sollten regelmäßig mittels geeigneter Verfahren ausgeleitet werden.

Nährstoffsupplementierung: Bei erhöhtem Bedarf können individuell Antioxidantien, Omega-3- Fettsäuren, Vitamin A, C, E sowie alle B-Vitamine, Folsäure, Carotinoide und Fla­vonoide, Coenzym Q10, Mineralstoffe und Spurenelemente (Kalzium, Magnesium, Kupfer, Selen und Zink), Aminosäuren die Gesundheit vorübergehend unterstützen. 

Säule 3: elektromagnetische Regenerationsbehandlung

Jedes körperliche Problem, akuter oder chronischer Natur, lässt sich letztlich auf einen zel­lulären Energiemangel zurückführen. Nach aktuellem Stand der Wissenschaft ist ATP (Ade­nosintriphosphat) der universelle Energiespeicherstoff, den alle Zellen benötigen. Hier neh­men Mitochondrien eine zentrale Position ein: sie stellen als „Zellkraftwerke“ die ATP-Ge­winnung und somit die Energieversorgung der Zellen sicher. 

Mittels elektromagnetischer Frequenzen kann die Leistungskraft unserer Mitochondrien durch die ATP-Synthese aufrecht erhal­ten werden. Wir sehen immer wieder, dass der erkrankte Körper gestörte, starre oder chaotische elektromagnetische Frequenz­muster aufweist. Durch die Vitalfeldtechnologie werden unge­sunde Muster aufgelöst, der Körper kann nach und nach wieder zu gesunden, harmonischen und flexiblen Frequenzen zurück­finden. Regeneration setzt ein, der Körper kann sich erholen.

Der Ablauf der Regeneration ist offensichtlich:
Eine bessere Denk- und Konzentrationsfähigkeit, mehr geistige Beweglichkeit, Ausdauer und Durchhaltevermögen,
ein ausgeglichenes und fröhliches Gemüt,
mehr Lebensfreude, ein gutes Körpergefühl,
besseres Hören, stärkere Sehkraft, Muße kehrt ein.

Pflegen Sie regelmäßig Ihre Zellen, um Ihr inneres Gleichgewicht zu erhalten. Wir unterstützen Sie gern dabei.  Mein Praxisteam und ich wünschen Ihnen eine gesunde Herbst- und Winterzeit.